Hamburg

Hamburg

verpassen Sie nicht die Hansestadt mit dem größten deutschen Hafen


Sie planen einen Kurztrip übers Wochenende nach Hamburg, wollen ein bisschen Sightseeing machen, haben aber nicht allzu viel Zeit? Die Hafencity begeistert Touristen ohnehin schon mit seinem ganz besonderen Flair. Welchen Sehenswürdigkeiten in Hamburg Sie trotzdem einen Besuch abstatten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein muss an Sehenswürdigkeiten in Hamburg: Die Speicherstadt

Die Speicherstadt gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg.

Die romantische Atmosphäre der Hafenstadt macht die norddeutsche Metropole zu einem echten Touristenmagneten. Vor allem die Speicherstadt bietet ihren Besuchern einen ganz besonderen Charme – der größte historische Lagerhauskomplex der Welt gehört nicht umsonst zu Deutschlands Weltkulturerbe.

Hier lebten einst nicht nur die Pfefferkörner – auch viele Start-Ups, Restaurants oder gemütliche Cafés sind hier zu finden. Besonders gut lässt sich die Speicherstadt über die kleinen Kanäle, die sogenannten Fleete erkunden. Die Gebäude wurden damals als Speicherhallen für Tee, Kaffee oder auch Gewürze verwendet, heute gehören sie definitiv zu den Wahrzeichen Hamburgs. 

Maritimes Flair beim schleifen durch Hamburg: Die Ladungsbrücken

Die Halle der Landungsbrücken ist 205 Meter lang und diente früher dem Aufenthalt für Passagiere.

Bei einem Hamburg-Besuch kommen Sie an den Landungsbrücken als ein muss sicher nicht vorbei. Das große ehemalige Abfertigungsgebäude an der Uferpromenade ist kaum zu übersehen und ein wahrer Gästemagnet. Seit 2003 steht es für Passagiere unter Denkmalschutz.

Wer sich für eine Hafenrundfahrt interessiert, wird hier fündig, denn von hier aus legen alle Boote und Dampfer ab. Auch alle Musical-Fans werden von hier aus mit den Dampfern des HVV zum Stage Theater gebracht, wo unter anderem das Musical „König der Löwen“ aufgeführt wird. 

Die Reeperbahn: St.Pauli ist ein Aushängeschild der besonderen Art

Die Reeperbahn ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Hafenstadt.

Wer an Hamburg denkt, denkt an die Reeperbahn im Stadtteil St. Pauli 

das wohl berühmteste Viertel der Stadt. Im Herzen der Stadt treffen Welten aufeinander, denn hier reihen sich schäbige Kneipen, schicke Clubs oder Bars und andere Vergnügungsmöglichkeiten aneinander. Vor allem für Erotik-Fans ist die „Vergnügungsmeile“ eine beliebte Attraktion beim Hamburg-Besuch. Früher galt der Stadtteil wegen Kriminalität und Prostitution als Brennpunkt, heute laden gemütliche Cafés zu einem Nachmittagsbummel ein.

Eine Attraktion – nicht nur für die Kleinen: Das Miniatur Wunderland

Über 260.000 Figuren befinden sich im Miniatur Wunderland.

Das Miniatur Wunderland befindet sich mitten in der Hamburger Speicherstadt. Hier finden Sie unter anderem die größte Modelleisenbahn der Welt. Auf einer Fläche von über 1.500 Quadratmetern können Sie nicht nur eine Miniaturversion von Hamburg bestaunen, sondern auch verschiedene Fantasieorte oder Städte in Mitteldeutschland, Österreich, der Schweiz, Skandinavien, den USA und Italien. 

Das Must-See schlechthin: Hamburgs Hafen

Der Hafengeburtstag lockt jedes Jahr Touristen aus aller Welt nach Hamburg.

Kein Ort steht so sehr für den Charakter der Hansestadt wie der Hamburger Hafen. Er ist der größte Hafen Deutschlands. Schiffe aus aller Welt legen hier an – über 13.000 sind es jährlich. Ein ganz besonderes Highlight ist außerdem der Hafengeburtstag. Jedes Jahr im Mai zieht es sowohl Einheimische als auch Touristen auf die Straßen. Live-Musik, verschiedene Spezialitäten aus aller Welt, geschmückte Schiffe und noch viele weitere Attraktionen machen den Hafengeburtstag zu einem echten Spektakel. 

Der Fischmarkt in Hamburg ist mehr als nur ein Wochenmarkt

Ohne den Fischmarkt wäre Hamburg nicht Hamburg: Jeden Sonntag öffnet der Hamburger Fischmarkt ab 5 Uhr. Er zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und ist nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische ein beliebtes Ziel – vor allem die Marktschreier sind ein Highlight. Neben Fisch können Sie hier auch auch andere Feinkostartikel, Blumen, Obst oder Souvenirs kaufen. Einheimische erledigen auf dem Markt ihren Wocheneinkauf oder starten hier mit Freunden auf einen Kaffee in den Sonntag.

Der architektonische Hingucker der Hansestadt: Die Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie wurde erst 2017 fertiggestellt und ist das größte Touristenmagnet der Stadt.

Für Architektur- und Theaterfans ein echtes Highlight: Die Elbphilharmonie, von den Hamburgern liebevoll „Elphi“ genannt, prägt seit 2017 das Stadtbild der Hafencity. Durch ihr auffälliges und modernes Design ist die Oper, in der regelmäßig Konzerte und Aufführungen stattfinden, zu einem echten architektonischen Blickfang geworden. Wer jetzt immer noch nicht genug von der Hansestadt hat, kann noch einen Abstecher auf die Aussichtsplattform der „Elphi“ machen und den beeindruckenden Blick über die Landungsbrücken genießen.